Daniela Billig

Kandidatin für den Wahlkreis 307 in Pankow

Listenplatz: 

25

Wahlkreis: 

  • Pankow 307

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler,

am 18. September werden die Weichen dafür gestellt, ob endlich die Potentiale dieser Stadt genutzt und Projekte umgesetzt werden können. Berlin soll die Chancen nutzen und sich weiterentwickeln können. Berlins Motor muss eine sozial verantwortliche und finanziell gerechte Politik sein, die die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner in den Mittelpunkt stellt.

Soziale Infrastruktur im Kiez unterstützen

Besonders wertvoll sind die sozialen Träger im Kiez, die in der Nachbarschaft verankert sind. Sie bieten Betreuung, sie dienen als Anlaufstellen bei Problemen oder sind Treffpunkte für soziales Miteinander. Diese Institutionen müssen finanziell abgesichert werden, damit sie ihre unverzichtbaren Aufgaben erfüllen können.

Für bezahlbare Mieten und Barrierefreiheit sorgen

Es ist eine zentrale politische Aufgabe für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen und die Steigerung der Mieten zu drosseln. Das Verbot von Ferienwohnungen ist ein Werkzeug dazu, das wir konsequent umsetzen müssen. Beim Wohnungsneubau und bei der Sanierung im Altbestand muss Barrierefreiheit zu einer grundsätzlichen Bedingung werden. Dabei sollen die Berliner Wohnungsbaugesellschaften beteiligt werden, aber auch private Investoren müssen Verantwortung für eine sozial gerechte Wohnungspolitik übernehmen. So erreichen wir eine fühlbare Verbesserung der Lebensqualität für Menschen mit allen Bedürfnissen.

Ideale Stadt statt Ideologie

Eine zukunftsorientierte Politik darf nicht an ideologischen Schranken scheitern. Es ist an der Zeit, Lebensraum neu zu denken sowie politische und soziale Teilhabe aller Berlinerinnen und Berliner möglich zu machen.

Bei meiner politischen Arbeit für Berlin und Pankow spielen Lebensqualität und Nachhaltigkeit eine große Rolle. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürger möchte ich dafür sorgen, dass Berlin auch in Zukunft Lebensraum für alle bietet.