Grüner Bildungskongress 2018

Am 26. Mai 2018 haben wir zum grünen Bildungskongress in der Forum Factory Berlin eingeladen, um gemeinsam mit Eltern, Schüler*innen, Lehrer*innen und Expert*innen zu diskutieren. Schwerpunkte waren die Themen Digitalisierung, Chancengerechtigkeit und demokratische Schule.

Hier haben wir die Veranstaltung dokumentiert.

Ablauf

09:30 – 10.00 Uhr       Ankommen
10.00 – 10.45 Uhr       Keynote
11:00 – 13:00 Uhr       Workshopphase I 
13:00 – 14:00 Uhr       Mittagspause
14:00 – 16:00 Uhr       Workshopphase II
16:00 – 17:00 Uhr       Kaffeepause
17:00 – 17:30 Uhr       Verabschiedung und Ausblick
ab 17:30                      gemütlicher Ausklang mit Möglichkeit zu weiterer Vernetzung

 

Keynote

Susanne Leinemann, Journalistin Berliner Morgenpost.
Philipp Mensah, Landesschülersprecher.
Eileen Haager, Stlv. Landesschülersprecherin.

 

Workshops

Schule und Gesellschaft

Schule fürs Leben: Demokratie, Engagement und Mitbestimmung in der Schule (Workshop-Bericht)
Demokratie kann man lernen. Politik, Engagement und gesellschaftliche Entwicklungen sollten zentraler Baustein der Bildung von Kindern und Jugendlichen sein. Dazu braucht es die richtigen pädagogischen Konzepte und, ganz praktisch, Möglichkeiten der Mitbestimmung in der Schule, z.B. beim Schulbau, in Schülerausschüssen, beim Schülerhaushalt oder im Schulparlament. Welche pädagogischen Ansätze und Instrumente gibt es in Berlin bereits, welche wollen wir anschieben?
 
U.a. mit Brigitte Kather, Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik & Schulleiterin der Paula-Fürst-Schule;
Sabrina Beblo, Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf und Sozialpädagogin an der Schulstation der Mühlenau-Grundschule.
Moderation: June Tomiak, Mitglied der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus
 
Die Stadt als Schule – Praktika, Bildungsverbünde und Kooperation im Ganztag (Workshop-Bericht)
Schule ist Lebensraum. Gleichzeitig ist die Stadt voller Orte, an denen es viel zu lernen gibt. Wie vernetzen wir Stadt und Schule? Können Schulen zu Ankerpunkten im Kiez werden, an denen es Mittagessen gibt oder Alt und Jung zusammenkommen? Und: Kann die Stadt zum Lernraum werden – samt der Akteur*innen und Initiativen, die es in Berlin so zahlreich gibt?
 
U.a. mit Heike Borkenhagen, Institut für produktives Lernen (IPLE);
Guido Landreh, Schulleiter Reinhold Burger Schule Panko.
Moderation: Gollaleh Ahmadi, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/ Die Grünen BVV Spandau
 
Schulbau und Schulsanierung – Beteiligung, Qualität, Geschwindigkeit (Workshop-Bericht)
Schulbau und Schulsanierung müssen anders organisiert werden. Neue Schulen sollen von Anfang an als Teil des Kiezes verstanden und gebaut werden – zum Beispiel mit einer Bibliothek und einem Sportplatz, der am Wochenende allen zur Verfügung steht. Oder der integrierten Fahrradwerkstatt für den Kiez. Dafür braucht es Beteiligungsverfahren, um die Berliner*innen mit ins Boot zu holen. Wie schaffen wir Sanierung und Bau mit Tempo, ohne bei der Qualität Abstriche zu machen?
 
U.a. mit Stefanie Remlinger, Mitglied der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus;
Bärbel Winkler-Kühlken, Vizepräsidentin Architektenkammer Berlin;
Moderation: Özcan Mutlu, MdB a.D.

Gemeinsam lernen und individuell fördern – gute Chancen für jedes Kind

Entkopplung von Elternhaus und Bildungserfolg (Workshop-Bericht)
Wohnort, Geldbeutel oder der Bildungshintergrund der Eltern entscheiden viel zu oft über den Bildungsweg eines Kindes – und damit schon früh über das restliche Leben eines Menschen. Wir wollen Chancen für jedes Kind, unabhängig vom Elternhaus, und eine bessere Durchmischung öffentlicher und privater Schulen. Wie können wir das am besten erreichen?
 
U.a. mit Prof. Dr. Natalia Gagarina, Leibniz Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft;
Robert Giese, Schulleiter Fritz-Karsen-Schule.
Moderation: Andreas Audretsch, Beisitzer im Landesvorstand
 
Schule unter erschwerten Bedingungen – wie stärken wir Schulen da, wo Unterstützung am meisten gebraucht wird? (Workshop-Bericht)
Unterschiedliche Schulen stehen vor unterschiedlichen Herausforderungen. Wie kann zielgerichtete Unterstützung aussehen? Durchgängige Sprachförderung, Diversitätssensibilität, Sozialarbeiter*innen und Erzieher*innen an den Schulen oder kulturelle Bildung – welche Maßnahmen machen Sinn? Wie konzentrieren wir Anstrengungen da, wo sie am nötigsten sind? Und welche Rolle spielt der Ganztagsbetrieb dabei?
 
U.a. mit Cordula Heckmann, Schulleiterin Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli;
Nuri Kiefer, Grundstufenleitung Paula-Fürst-Schul;
Gün Tank, Geschäftsleiterin, Neue Deutsche Organisationen.
Moderation: Robin Völker & Meike Berg (KV Neukölln)
 
Auf die Menschen kommt es an: Was müssen gute Lehrer*innen mitbringen, was brauchen sie und wie decken wir den großen Personalbedarf? (Workshop-Bericht)
Mehr Geld allein reicht nicht mehr, um Menschen als Lehrer*innen an die Berliner Schulen zu locken. Doch auf die Menschen kommt es an: Beziehungsarbeit ist wesentlicher Bestandteil von Schule. Was können wir trotz des bekannten Mangels an ausgebildeten Erzieher*innen, Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen u.a. tun, um mehr Menschen für die Arbeit in der Schule zu gewinnen? Welche Bedingungen müssen wir ändern? Wen können wir in multiprofessionelle Teams einbeziehen? Und wie muss die Ausbildung aussehen, damit an ihrem Ende motivierte Lehrkräfte stehen, die den Herausforderungen des heutigen Schulalltags in Berlin gewachsen sind?
 
U.a. mit Prof. Stefan Kipf, Humboldt-Universität zu Berlin;
Nicole Lorenz-Scharfenberg, Vorsitzende des Personalrats der Referendar*innen.
Moderation: Hans-Jürgen Kuhn, Sprecher der BAG Bildung
 
Von „Wann darf ich endlich in die Schule?“ zu „Kein Bock auf Schule!“ in zwei Jahren – wie erhalten wir die Lust am Lernen? (Workshop-Bericht)
Welche pädagogischen Konzepte machen Lust am Lernen und ermöglichen Kindern, gute Schulleistungen zu erreichen? Wie können wir die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder individuell unterstützen, das Wohlbefinden des Kindes im Blick behalten und zugleich an Herausforderungen wachsen lassen? Was brauchen wir, um diese doppelte Aufgabe von Schule zu sichern?
 
U.a. mit Christoph Huhn, Freie Georgschule Berlin, Geschäftsführer Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Berlin-Spandau e.V.
Moderation: Marianne Burkert-Eulitz, Mitglied der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus

Schule der Zukunft – die digitale Revolution gestalten

Lernen für ein Leben im digitalen Zeitalter: Was müssen Kinder heute lernen? (Workshop-Bericht)
Latein oder Programmieren? Kunst oder Pauken? Fakten oder Kompetenzen?  Was müssen Schüler*innen heute lernen, um sich in der digitalen Welt behaupten zu können? Was heißt Mündigkeit und Emanzipation im digitalen Zeitalter und wie schaffen Kinder den Weg dorthin? Brauchen wir ein Schulfach Medienbildung oder muss Medienmündigkeit als Querschnittsaufgabe in allen Fächern gefördert werden?
 
U.a. mit Michail Siebenmorgen, Medienkompetenzzentrum Berlin;
Fried-Günter Hansen, Vorstand Waldschule Pankow
Moderation: Karsten Dirk Gloger, Sprecher der LAG Bildung.
 
WLAN, Smartboard oder Kreidetafel – welche Technik brauchen wir im digitalen Klassenzimmer und wie bilden wir Lehrer*innen dafür aus? (Workshop-Bericht)
Kein Referat ohne Google, keine Hausaufgaben ohne WhatsApp-Chat. Handys und Tablets sind dauerpräsent im Leben von Kindern und Jugendlichen und verändern Schule und Lernen. Es geht nicht mehr nur um Wissensvermittlung sondern um die Vermittlung von Fähigkeiten. Dabei ändern sich auch Rollen von Schüler*innen und Lehrkräften – wie gehen wir damit um? Wie können digitale Geräte, „Clouds“ oder „shared documents“ sinnvoll in den Unterreicht integriert werden. Wer wartet die Geräte, wie werden Lehrer*innen für das Lernen im digitalen Zeitalter ausgebildet und nicht zuletzt: Wie kriegen wir WLAN in die Klassenzimmer?
 
U.a. mit Stephanie Kaste, Initiative D21.
Moderation: Werner Graf, Landesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Berlin

"Berlins Bildungspolitik steht vor großen Herausforderungen, denen wir uns endlich ernsthaft stellen müssen!“

Andreas Audretsch

Debattenblog – Diskutiert mit!

Dieses Jahr haben wir als Landesvorstand das Thema Bildung als Schwerpunkt gesetzt und starten einen transparenten und offenen Debattenprozess mit der Partei und der Stadtgesellschaft. Debatte lebt von unterschiedlichen Meinungen. In unserem Blog wollen wir euch eine Plattform dafür bieten. Diskutiert mit und schickt uns euren Beitrag zum Thema Bildung. Bitte beachtet dabei unsere redaktionellen Vorgaben.