Weblog von ramona.pop

Für eine neue Gründungskultur in Deutschland

Von Kerstin Andreae, Katharina Fegebank, Tarek Al-Wazir, Ramona Pop, Dieter Janecek, Thomas Gambke

Was ist uns eigentlich in Deutschland jemand wert, der nichts hat, außer einer Idee und den Mut, sie zu verwirklichen? Die Antwort ist einfach: Zu wenig. Und dabei sind wir als Gesellschaft ohne diese Ideen und ohne diesen Mut selbst ziemlich wenig wert. Ohne Gründerinnen und Gründer verarmt unser Land. Es verarmt intellektuell, kulturell, sozial und finanziell.

Gründung ist vielfältig

„Wir fangen fast bei null an“

Ramona Pop im taz-Interview vom 19.04.2017 über Berlins Energiepolitik.

taz: Frau Pop, auch nach Rechnung des rot-rot-grünen Senats sind die ersten 100 Tage im Amt vorbei. Hatten Sie sich den Start so vorgestellt?

Ramona Pop: Es kommt meist anders als man denkt. Und früher waren die ersten 100 Tage die Schonfrist; heute muss sich die Politik in dieser Zeit beweisen. Wenn ich auf unser 100-Tage-Programm schaue, finde ich: Da haben wir schon gut was hingekriegt.

Über Ramona Pop, Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe

 

Biographisches: 31.10.1977 in Timisoara, Rumänien geboren, 1988 Umzug nach Deutschland, 1997 Abitur am Wilhelm-Hittorf-Gymnasium in Münster, 1997-2003 Studium der Politikwissenschaft an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster und am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin

Berlin gemeinsam gestalten

Nach sechs anstrengenden und zum Teil harten Verhandlungswochen haben sich SPD, Linke und Bündnis 90/Die Grünen auf einen gemeinsamen Koalitionsvertrag geeinigt. Grüne Kernthemen wie die ökologische Modernisierung Berlins mit einem echten Stadtwerk, nachhaltiges Investieren, die Modernisierung unserer Verwaltung und eine Verkehrswende sind in der Vereinbarung fest verankert. Die Koalition möchte die Berliner Mischung erhalten und eine Politik für alle Berlinerinnen und Berliner machen. Denn nach fünf verlorenen Jahren Rot-Schwarz soll gezeigt werden, dass sich wählen lohnt.

Seiten

RSS – Weblog von ramona.pop abonnieren