Elternkongress - Rückblick

 

Rückblick auf den Elternkongress am 4. Juli 2015

Zu unserem ersten grünen Elternkongress haben wir Berliner Eltern und Kinder eingeladen und mit ihnen diskutiert. Wir wollten von ihnen wissen, was Familien in Berlin brauchen und wie wir sie unterstützen können. Trotz der Sommerhitze an diesem Tag sind viele interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum GLS Campus im Prenzlauer Berg gekommen. Es waren rund 100 Erwachsene und besonders freuen wir uns, dass fast 50 Kinder mit dabei waren.

Begrüßung
Die Landesvorsitzenden Daniel Wesener und Bettina Jarasch

Nach der Begrüßung durch die Landesvorsitzenden Bettina Jarasch und Daniel Wesener hielt Britta Sembach zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine Keynote. Sie ist die Ko-Autorin von dem Buch „Die Alles ist möglich-Lüge: Wieso Familie und Beruf nicht zu vereinbaren sind“. In vier Workshops wurden anschließend Erfahrungen ausgetauscht. Hier äußerten sich eingangs verschiedene Referent*innen und grüne Politiker*innen zu ihren Fachthemen. Die Eltern brachten dann ihre Anregungen, Ideen und Forderungen in die Diskussion.


Was ist Eltern in Berlin wichtig?

Im Workshop „Alleinerziehend in Berlin“ tauschten sich die Teilnehmenden zu diesen Themen aus:

  • Kinderbetreuung
  • Familienfreundlichkeit in Unternehmen
  • Finanzielle Lage von Alleinerziehenden

Für die Eltern, so stellte es sich in der Diskussion heraus, ist besonders die flexible Kinderbetreuung ein wichtiges Thema.

Die Workshop-Referent*innen waren:

  • Elisabeth Küppers (Verband alleinerziehender Mütter und Väter, LV Berlin e.V.)
  • Prof. Dr. Ingrid Stahmer (Landesarmutskonferenz Berlin)
  • Janine Härtwig (Pflegeservice Mobimed)
  • Martin Hoyer (Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin)
  • Lisa Paus, MdB (Sprecherin für Steuerpolitik, Bündnis 90/Die Grünen)
  • Dr. Petra Vandrey (Fraktionsvorsitzende, Bündnis 90/Die Grünen BVV Charlottenburg-Wilmersdorf) als Moderatorin


Im Workshop „Selbstständig mit Kind“ wurde zu folgenden Fragen diskutiert:

  • Wer macht sich selbstständig und weshalb?
  • Was kann die Politik leisten, um die Selbstständigkeit mit Kind abzusichern?
  • Welche Kinderbetreuungsangebote brauchen Selbstständige?
  • Welche Unterstützungsnetzwerke gibt es schon?

Die Eltern sprachen auch hier von ihrem großen Bedarf an einer flexibleren Kinderbetreuung. Für Selbstständige forderten die Teilnehmenden eine Verbesserung der sozialen Absicherungssysteme.

Die Workshop-Referent*innen waren:

  • Dr. Delal Atmaca (Initiative Selbständiger Immigrantinnen e.V.)
  • Antje Ripking (Gründerinnenzentrale)
  • Marc Runge (Co-Working Toddler)
  • Nicole Ludwig, MdA (Sprecherin für Wirtschaft, Haushalt und Tourismus, Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus)
  • Ramona Pop, MdA (Fraktionsvorsitzende, Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus) als Moderatorin


Im Workshop „Familienfreundlich arbeiten in Berlin“  waren diese Themen besonders wichtig:

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Mütter und Väter
  • Familienfreundlichkeit in Unternehmen
  • Familienfreundliche Behörden

Die Workshop-Referent*innen waren:

  • Dr. Dag Schölper (Bundesforum Männer e.V.)
  • Nicole Srock.Stanley (Kreativagentur dan pearlman)
  • Marianne Burkert-Eulitz, MdA (Sprecherin für Kinder, Jugend und Familie & Sprecherin für Sozialpolitik, Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus)
  • Bettina Jarasch (Landesvorsitzende, Bündnis 90/Die Grünen Berlin) als Moderatorin

Workshop "Familienfreundlich leben in Berlin"
Referent*innen und Moderatorin im Workshop "Familienfreundlich leben in Berlin"


Im Workshop „Familienfreundlich leben in Berlin“ fanden die Teilnehmenden diese Themen besonders wichtig für ein familienfreundliches Berlin:

  • Bezahlbarer Wohnraum für Familien
  • Verkehrssicherheit für Kinder
  • Kinder- und Jugendbeteiligung in politischen Entscheidungen

Die Workshop-Referent*innen waren:

  • Christina v. Hoensbroech (Verband kinderreicher Familien e.V., LV Berlin)
  • Thomas Härtel (Berliner Beirat für Familienfragen)
  • Babette Sperle (Berliner Kita-Bündnis)
  • Gabi Jung (BUND Berlin, AK Mobilität)
  • Antje Kapek, MdA (Fraktionsvorsitzende & Sprecherin für Stadtentwicklung, Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus)
  • Nina Stahr (Bezirksverordnete in Steglitz-Zehlendorf, Bündnis 90/Die Grünen Berlin) als Moderatorin

 

In der Mittagspause mit leckerem Essen im großen grünen Hinterhof des Veranstaltungsortes hatten die Eltern die Möglichkeit, sich mit Referent*innen und Fachpolitiker*innen auszutauschen. Dies setzte sich im Offenen Forum fort. Dort stellten sich außerdem spannende Berliner Initiativen und Projekte vor.

 

Und was haben die Kinder währenddessen gemacht?

Sie hatten viel Spaß im bunten Kinderprogramm. Sie konnten im Minipool plantschen oder mit dem Zirkus Zack akrobatische Kunststücke einüben. In einem Kinderforum haben uns einige Kinder erzählt, was sie sich für Berlin wünschen; Grünflächen, Wiesen ohne Hunde und mehr Kinderfreizeiteinrichtungen. Auch die Kinder möchten, dass ihnen mehr zugehört wird.

Kinderforum
E
in Beitrag aus dem Kinderforum

Vielen Dank an alle Teilnehmenden für das große Interesse und den regen Austausch in den Workshops!


Wie geht es weiter?

Wir sind froh über die vielen Anregungen und guten Ideen und werden sie in unsere politische Agenda für Familien in Berlin  aufnehmen. Außerdem erarbeiten wir einen Leitantrag zum Thema Familienpolitik für unseren nächsten Parteitag im Herbst. Auch in diesen werden Anregungen und Erkenntnisse vom Elternkongress einfließen.

 

Berichterstattung zum Elternkongress: 

30. Juni 2015 Die Welt
"Grüne machen Familien in Berlin zum Programm"

1. Juli 2015 Berliner Morgenpost
"Wie Berlins Parteien die Familienpolitik entdecken"


Zum Programm des Elternkongresses (als pdf-Datei zum Herunterladen)