Wir schützen Bäume

15.11.18 –

Bäume sind wichtig für das Leben in der Stadt. Sie bieten zahlreichen Tieren und Insekten einen Lebensraum, säubern die Luft von Staub und Schadstoffen, spenden Schatten und kühlen die Luft durch Verdunstung. So helfen sie uns, mit den zunehmenden Wetterextremen durch den Klimawandel zurechtzukommen.

Wir Grünen setzen uns daher auf allen Ebenen der Berliner Politik für den Erhalt jedes einzelnen Baumes ein und wollen dafür sorgen, dass Berlin noch grüner wird. Deshalb haben wir im Doppelhaushalt 2018/2019 die Mittel für Neuanpflanzungen von Bäumen und deren Pflege massiv auf 8 Millionen Euro erhöht. Die Bezirke sind bei der Pflege der Bäume die zentralen Akteurinnen. Die Landesebene wird daher die Bezirke bei der Neuanpflanzung stärker unterstützen. Intensive und gute Pflege ist der beste Baumschutz. Um auf extreme Wetterereignisse in den kommenden Jahren schneller und besser reagieren zu können, sollen in Zukunft die Bezirke bei der Bewässerung von Bäumen und Grünanlagen unterstützt werden. Wir wollen einen Sommerdienst für das Stadtgrün aufbauen, um auf die zukünftigen Wetterextreme besser vorbereitet zu sein. Wir fördern die Berliner Forsten stärker und auch das Programm zum Umbau des Waldes zu einem naturnahen Mischwald unterstützen wir stärker als bisher.

Der Zugang zu Grünanlagen und Stadt-Grün ist auch eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Das Grün im Grau ist ein wichtiger Gesundheitsfaktor für Menschen und Tiere in einer Stadt. In den kommenden Jahren wird sich der Druck auf dieses Grün, seien es Bäume oder Grünflächen, durch den Klimawandel und den Flächenbedarf durch den Wohnungsbau stetig erhöhen. Wir Grünen auf Landes- und Bezirksebene werden dafür sorgen, dass Berlin auch weiterhin lebenswert und grün bleibt! Grün statt Beton!

Mehr zum Thema: