Berlin mobil

Die Verkehrswende sichert unsere Mobilität und schützt das Klima. Auf Berliner Straßen ist es jeden Tag zu spüren: Unser Verkehrssystem gerät an seine Grenzen. Die Städte sind zugeparkt, die Kreuzungen vielerorts unsicher, klimaschädliche Emissionen nehmen weiter zu. Für Bündnis 90/Die Grünen ist klar: Es ist Zeit für eine Verkehrswende.

»Wir wollen eine Mobilität, die das Klima schont, die leiser, gesünder und unabhängig von fossilen Brennstoffen ist«, fordert Stefan Gelbhaar, Kandidat für die Bundestagswahl auf Listenplatz 2 der Berliner Grünen. Als Mitglied des Abgeordnetenhauses setzt er sich seit vielen Jahren für eine gerechtere Verkehrspolitik ein – mit Erfolg.

Gute Radwege bieten Sicherheit, entlasten die Straßen und ermöglichen umweltfreundliche Mobilität.

Mit dem deutschlandweit ersten Radgesetz läuten die Grünen in Berlin die Verkehrswende ein. Der Ausbau der Radinfrastruktur wird darin verbindlich geregelt. Dazu gehören sichere Radwege und -straßen genauso wie ausreichend gut positionierte Fahrradbügel. Vom Stadtrand in die Innenstadt werden Radschnellverbindungen gebaut.

ÖPNV in BerlinAuch beim ÖPNV wird angepackt. »Auf Druck der Bündnisgrünen wurde der Preis für das Sozialticket im Juli von 36 Euro auf 27,50 Euro gesenkt«, so Stefan Gelbhaar. Um noch mehr Menschen von Bus und Bahn zu überzeugen, muss der öffentliche Nahverkehr pünktlich, dicht getaktet, gut erreichbar, sicher und kostengünstig sein. Die Mobilitätswende hilft allen Verkehrsteilnehmer*innen. »Wenn in Berlin mehr Menschen Rad fahren, den ÖPNV nutzen oder zu Fuß gehen, bleibt auf den Straßen mehr Platz für die, die auf ihr Auto angewiesen sind – zum Beispiel für Rettungswagen und Wirtschaftsverkehr«, erklärt Stefan Gelbhaar.

Damit die Verkehrswende in der Hauptstadt klappt, muss auch im Bund einiges passieren. Die Gesetze sind für Autos gemacht. Grüner Ampelpfeil und grüne Welle für Radfahrer*innen? Fehlanzeige. Auch die Umverteilung von Straßenraum wird durch Bundesgesetze erschwert.

Für eine konsequente Verkehrswende in Berlin braucht es deshalb starke Grüne im Bund.

Stefan Gelbhaar ist Abgeordneter im Abgeordnetenhaus von Berlin und Kandidat für die Bundestagswahl auf Listenplatz 2 der Berliner Grünen. In Pankow tritt er als Direktkandidat an. Die nächste Gelegenheit für ein Gespräch bietet sich auf dem Fest Schönholz - Wir machen mobil gegen Fluglärm am kommenden Samstag.

Stefan Gelbhaar, MdA und Bundestagskandidat der Berliner Grünen auf Listenplatz 2