Kolonialvergangenheit endlich aufarbeiten

06.11.18 –

Vor genau 102 Jahren endete der Erste Weltkrieg und damit auch endgültig Deutschlands Rolle als Kolonialmacht. Wir Grüne wollen, dass dieser Vergangenheit und den in deutschem Namen verübten Kolonialverbrechen endlich würdig erinnert wird. Deshalb haben wir in der Koalition einen Antrag für die Erarbeitung eines gesamtstädtischen (post-)kolonialen Erinnerungskonzepts auf den Weg gebracht.

Ob die Debatte um das Humboldt-Forum, die Restitution von Raubkunst und Straßenumbenennungen oder die Anerkennung des Völkermordes an den Herero und Nama im heutigen Namibia: Berlin braucht endlich ein Gesamtkonzept im Umgang mit den Nachwirkungen des Kolonialismus, auch als Teil heutiger Antidiskriminierungs- und Anti-Rassismus-Arbeit.

Mehr zum Thema: