"Wir sind der Salat, nicht die Kunden." - Gesundheit wird weiterhin als Wettbewerbshemmnis gesehen.

04.08.17 –

Die Autoindustrie betrachtet Gesundheit weiterhin als Wettbewerbshindernis.

Die Gewinne der letzten Jahrer sind auf Kosten der Gesundheit unsrerer Bevölkerung eingestrichen worden. Gesundheit und Umweltschutz galt und gilt weiterhin als Wettbewerbsbremse für weite Teile der Industrie. 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN belegen jeden Tag, dass Umweltschutz, und damit Lebensqualität und Gesundheit, kein Widerspruch zu ökonomischen und technischen Fortschritt sind. Erneuerbare Energie und nachhaltiges Wirtschaften erhalten überhaupt erst die Möglichkeit zukünftig Handel zu betreiben. 

Es ist die gemeinsame Sache mit dieser "Aroganz der Macht" von Teilen der Autoindustrie, die an der Glaubwürdigkeit des Verkehrsministers rüttelt. Damit muss Schluss sein. Mit einer starken Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNE zur Bundestagswahl am 24. September 2017 kann ein neues Kapitel mit mehr Lebensqualität und Gesundheit für Frauen, Männer, Familien und unseren Kindern beginnen.

Wolfgang Schmidt, Spercher* der LAG Gesundheit und Soziales