Aufruf von Arbeitnehmervertreter*innen zur Solidarität mit Fridays for Future

Betriebs- und Personalräten,  Mitarbeiter*innenvertreter*innen,  Schwerbehindertenvertreter*innen, Jugend- und Auszubildendenvertreter*innen,  Gewerkschafter*innen, Arbeitnehmervertreter*innen in Aufsichtsräten und Gleichstellungbeauftragte sind aufgefordert sich anzuschließen, siehe auch: https://www.workers4future.de/

 

Zitat von den DGB News vom 10.09.2019:

"Die Bundesregierung muss deutsche Unternehmen gesetzlich zur weltweiten Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards verpflichten. Das fordert ein breites Bündnis aus 64 zivilgesellschaftlichen Organisationen anlässlich des siebten Jahrestages der verheerenden Brandkatastrophe in der Textilfabrik Ali Enterprises in Pakistan.

GewerkschaftsGrün Berlin/Brandenburg unterstützt den Beschluss von ver.di Bezirk Berlin vom 03.Juni 2019:

"Der ver.di Bezirksvorstand Berlin fordert das Land Berlin auf, zum schnellstmöglichen Zeitraum den Landesmindestlohn und den Vergabemindestlohn durch Rechtsverordnung auf mindestens 12,43 € anzuheben und schon jetzt festzuschreiben, dass dieser Lohn zum 1.Januar 2021 ein weiteres Mal mindestens auf 12,72 € angehoben wird.

Solidarisches Grundeinkommen versus sozialer Arbeitsmarkt?

Eine Diskussion aus Arbeitnehmersicht


Impulsreferate:

Lars Düsterhöft (MdA, SPD)

Frank Wolf (Landesbezirksleiter des ver.di Landesbezirks Berlin-Brandenburg)

Kommentare:

Sabine Bangert (MdA, Bündnis 90/Die Grünen)

Katina Schubert (MdA, DIE LINKE)

Moderation:

Armin Schäfer (Sprecher GewerkschaftsGrün Berlin)

Mittwoch 27.03.2019 18.00 - 20.00 Uhr

ver.di Berlin/Brandenburg Raum 6.06,

An:

Landesvorsitzende von SPD, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE

Fraktionsvorsitzende von SPD, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE

DGB-Bezirksvorsitzender

stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende

Vorstände und Geschäftsführungen der Berliner Mitgliedsgewerkschaften



*Vergabe-Mindestlohn auf Scholz-Niveau*

Beschluss von GewerkschaftsGrün Berlin-Brandenburg vom 13.09.2018

Der Klimawandel wartet nicht auf die AfD, Herr Woidke

 

Mailingliste GewerkschaftsGrün

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

Gewerkschaftsgrün Berlin-Brandenburg begrüßt EP-Beschluss zur Entsende-Richtlinie

Jetzt Tariftreue im Berliner Vergabegesetz verankern