Kommentar von Werner Graf zum Auftritt von Hass-Sänger Bounty Killer

Zum geplanten Auftritt des Hass-Sängers Bounty Killer im Festsaal Kreuzberg erklärt Werner Graf, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Berlin:

"Der Festsaal Kreuzberg sollte Bounty Killer nicht auftreten lassen. Wer Kreuzberg im Namen trägt, darf Hass-Sängern keine Bühne bieten. Anders als viele andere Reggae-Musiker hat sich Bounty Killer bis heute nicht von seinen homophoben und gewaltverherrlichenden Texten distanziert. Wir fordern die Bundesregierung auf, ihm die Einreise zu untersagen.“