Senat verabschiedet Nahverkehrsplan

In seiner heutigen Sitzung in Brüssel hat der Berliner Senat den Nahverkehrsplan (NVP) für die Jahre 2019-2023 beschlossen. Dazu erklärt Werner Graf, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Berlin:

„Jetzt werden die Weichen auf Zukunft gestellt! Mit über 28 Mrd. Euro werden wir Bus, Tram und Bahn in Berlin erneuern, den Takt verkürzen und deutlich ausbauen. Mit dem neuen Nahverkehrsplan ist der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ein großer Wurf gelungen. Endlich bekommt der Berliner öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) die nötigen Gelder, auf die er viel zu lange warten musste. Verkehrssenatorin Regine Günther hat ein Investitionspaket mit einem Gesamtvolumen von 28,1 Milliarden Euro bis 2035 erarbeitet. Die Trendwende für den ÖPNV in Berlin wurde eingeläutet.

Weniger Ausfälle, kürzere Wartezeiten, ein längeres Streckennetz und sozialverträgliche Ticketpreise werden den ÖPNV für die Fahrgäste in Berlin spürbar verbessern. Hunderte neue Fahrzeuge für S-Bahn, U-Bahn und Straßenbahn werden zukünftig die Berliner*innen dazu einladen, ihr Auto stehenzulassen. Dank der Umstellung der gesamten Busflotte der BVG auf Elektrobusse bis zum Jahr 2030, wird der Berliner ÖPNV der Zukunft nicht nur den Menschen zu gute kommen, sondern auch der Umwelt.“