Solidaritätskundgebung: Berlin trägt Kippa

Aufgrund der sich häufenden antisemitischen Übergriffe und insbesondere des Angriffs auf einen Kippa tragenden Israeli vor zwei Tagen ruft die Jüdische Gemeinde zu Berlin am Mittwoch, den 25. April 2018, unter dem Motto „Berlin trägt Kippa“ zu einer großen Solidaritätskundgebung vor dem Jüdischen Gemeindehaus in der Fasanenstraße auf.

Auf dem grünen Landesparteitag am Samstag, den 21. April 2018, sprachen sich die anwesenden Delegierten von Bündnis 90/Die Grünen Berlin geschlossen dafür aus, die Kundgebung solidarisch zu unterstützen.

Die Landesvorsitzenden Nina Stahr und Werner Graf erklären dazu: „Wir stellen uns gegen jede Form von Antisemitismus und stehen an der Seite der Opfer. Intoleranz, Diskriminierung und Antisemitismus haben keinen Platz in unserer Stadt. Dafür gehen wir am Mittwoch auf die Straße und tragen Kippa.“