Wir haben es satt: Agrar- und Ernährungswende jetzt!

Zur Großdemonstration "Wir haben es satt" am Samstag, den 19. Januar 2019, erklärt Nina Stahr, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Berlin:

"Deutschland braucht eine Argar- und Ernährungswende – und zwar jetzt! Dafür gehen wir auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit tausenden Menschen auf die Straße und sagen: Wir haben es satt!

Die Agrarindustrie verdrängt ökologische und bäuerliche Landwirtschaft. Wir kämpfen für eine grüne Landwirtschaft, die gutes Essen ohne Gift, Gentechnik und Tierquälerei produziert. In Berlin wollen wir den Absatz von regionalen, saisonalen, und ökologisch produzierten Lebensmitteln deutlich erhöhen. Dafür entwickelt unser Senator Dirk Behrendt gerade eine Ernährungsstrategie.

Für die Umsetzung sind wir auch auf die Landwirtschaft in Brandenburg angewiesen. Der Versuch, an Berlins Schulen eine Woche lang regionales, ökologisches Essen aus Brandenburg anzubieten, ist gescheitert, weil das Angebot nicht da war. Das zeigt, wie nötig eine Agrarwende in Brandenburg auch für Berlin ist. Nur wenn in Brandenburg genügend Bäuerinnen und Bauern ökologisch und nachhaltig produzieren, können wir in Berliner Schulen, Krankenhäusern und öffentlichen Kantinen gutes Essen anbieten."