30 Jahre Mauerfall und friedliche Revolution

Adresse
Friedrichstraße 21
10969
Berlin-Kreuzberg
Dienstag, Oktober 22, 2019 - 18:30

Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen. Doch der Prozess der Wiedervereinigung dauert bis heute an. Nach wie vor bestehen Unterschiede zwischen Ost und West. Für Viele bleiben diese Kategorien identitätsstiftend. Welchen Einfluss hat das auf unsere heutige Politik und Gesellschaft? Wo stehen wir bei Wiedervereinigung und Aufarbeitung? Was können wir daraus lernen?

Es diskutieren u.a. Roland Jahn (Bundesbeauftragter der Stasi-Unterlagenbehörde), Uschka Thierfelder (Grüne Zeitzeugin), Bernd Albani (ehemaliger Pfarrer der Gethsemanekirche) und Dr. Anna Kaminsky (Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur).

Moderiert wird diese Veranstaltung von Janny Armbruster (Vorsitzende der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg)

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei. Bitte meldet euch jedoch vorher hier an.

Veranstalterinfo