Grundeinkommen und Demokratie mit Ronald Blaschke, Rat Netzwerk Grundeinkommen

Adresse
Platz vor dem Neuen Tor 1
10115
Berlin
Mittwoch, Oktober 18, 2017 - 19:00

letzte Woche stand es in der Tagespresse ( z.B. Berliner Zeitung vom 13.10.2017 ): Der IWF kann sich ein bedingungsloses Grundeinkommen als gutes Instrument zur Bekämpfung von Armut und Ungleichheit vorstellen. Damit verbunden seien aber Steuererhöhungen, die zwar möglich seien ( der Spitzensteuersatz der führenden Wirtschaftsnationen lag 1981 bei 62%, in 2015 bei 35% (!) ), mit denen aber vorsichtig und sorgfältig umzugehen sei. Soweit Christine Lagarde vom IWF.

 

Der Trend scheint also klar: immer mehr führende Manager aus der Wirtschaft und internationalen Organisationen sowie auch die Industrieverbände können sich mit der Idee eines Grundeinkommens angesichts von Industrie 4.0 und Arbeit 4.0 anfreunden. Parteien, die gerne ihre Wohltaten punktuell vor den Wahlen vergeben ( Rente mit 63, Mütterrente usw. ) eher weniger. Auch die Gewerkschaften sind aus naheliegenden Gründen eher skeptisch eingestellt.

 

Deshalb freue ich mich, dass Ronald Blaschke, Sprecher des Netzwerk Grundeinkommens und schon langjähriger Gast in unserem Arbeitskreis, zugesagt hat, zu einem ganz anderen Aspekt des Grundeinkommens zu berichten, nämlich “Grundeinkommen und Demokratie”. Dieser Vortrag war schon für unsere BGE17-tournee im Mai geplant, konnte von ihm aber aus Krankeitsgründen nicht gehalten werden.

 

Ronald wird also über die Beziehung von Grundeinkommen und Demokratie zu sprechen:

 

                                “Grundeinkommen und Demokratie”

 

Ich lade Euch dazu herzlich in unserer nächsten Sitzung in der Bundesgeschäftsstelle am

 

                                        Mittwoch, dem 18.10.2017 um 19:00

                                        Platz vor dem Neuen Tor 1

                                        10115 Berlin

 

(  Bitte Klingel am Eingang benutzen!  )

 

Vielleicht haben wir auch die Zeit, über tagesaktuelle Themen wie die bevorstehenden “Jamaika” Verhandlungen und ihre Bedeutung für ein Grundeinkommen zu sprechen.

 

Nach der Sitzung sollte noch Zeit für ein gemütliches Beisammensein beim Italiener gegenüber sein.

 

Liebe Grüße

 

Joachim Behncke

Sprecher AK Grundsicherung/Grundeinkommen

Veranstalterinfo

Partei: