KV Pankow - Öffentliche Mitgliederversammlung - Thema: Grüne Friedens- und Sicherheitspolitik

Adresse
Metzer Straße 22
10405
Berlin
Dienstag, September 18, 2018 - 20:00
  1. Begrüßung, Formalia
  2. Antrag der LAG Bündnisgrüne Christ*innen zur Einführung des Reformationstages als Feiertag in Berlin (15 min)
  3. Thema: Grüne Friedens- und Sicherheitspolitik in einem post-atlantischen Zeitalter?

    Teil I: Bestandsaufnahme: Sicherheitspolitische Standortbestimmung im Weißbuch 2016 der Bundesregierung


    Zu Gast: Omid Nouripour (Sprecher für Außenpolitik der bündnisgrünen Bundestagsfraktion, angefragt) und Almut Möller (European Council on Foreign Relations, angefragt), Moderation: Steffen Buchsteiner (Kreisverband Pankow)
  4. Aktuelles aus der Politik

 

Infos zur Veranstaltungsreihe "Grüne Friedens- und Sicherheitspolitik in einem post-atlantischen Zeitalter?"

Im September und Oktober wollen wir uns im Rahmen unseres Pankower Themenjahres Zeit nehmen, uns eingehend mit dem Thema deutscher Außenpolitik bzw. Friedens- und Sicherheitspolitik zu beschäftigen. Nach den Themenbereichen "ökologisch", "sozial" und "(basis)demokratisch" wenden wir uns damit der vierten Säule unserer Modernisierungsdebatte zu - einem Terrain, das innerparteilich in den letzten Jahren meist umschifft wurde aus Angst, alte Wunden wieder aufzureißen. Angesichts der aktuellen internationalen Entwicklungen wollen wir uns der Debatte stellen.

Starten wollen wir mit dem Versuch einer gemeinsamen Lagefeststellung: Wo stehen wir? Wie bedeutsam sind etwa die Präsidentschaften von Putin, Trump und Erdogan? Sind sie Wegmarker wichtiger, langfristiger Trends oder kurzzeitige Ausreißer, die nicht allzu ernst zu nehmen sind? Welche Macht- und Ressourceninteressen, welche territorialen Konflikte u.ä. bestimmen ansonsten noch die derzeitige globale Landschaft? Müssen wir uns bedroht fühlen? Und: Für wen und was haben wir eine Verantwortung, möglicherweise über Deutschland hinaus?

Als Ausgangspunkt der Debatte soll das Weißbuch 2016 zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr dienen, in dem die Bundesregierung ihre Auffassung sicherheitspolitischer Standort- und Kursbestimmungen vorgenommen hat.

  • Teil 2 am 02.10.18 zum Thema "Die EU als eigenständiger friedens- und sicherheitspolitischer Akteur?"
  • Teil 3 am 16.10.18 zum Thema "Deutsche Friedens- und Sicherheitspolitik aus Grüner Sicht: Was wollen wir (können)?"
Veranstalterinfo