Wie soll der Hermannplatz der Zukunft aussehen?

Adresse
Lenaustraße 3-4
12047
Berlin
Dienstag, Februar 4, 2020 - 19:00

Die Pläne des Immobilienkonzerns Signa zum Neubau des Karstadt-Kaufhauses haben eine Debatte über die Stadtentwicklung am und rund um den Hermannplatz gestartet. Welche Auswirkungen hätte ein Neubau oder gar eine Mega-Mall auf den Hermannplatz, die Gewerbetreibenden in der Umgebung und die Anwohner*innen? Dabei wollen wir auch die Frage diskutieren, wie sich dieser belebte Platz und Knotenpunkt zwischen Neukölln und Kreuzberg zukünftig verändern sollte und welche politischen Lösungen es braucht, um diese Veränderung mit den Menschen vor Ort gemeinsam zu gestalten.

Mit den grünen Abgeordneten und den Baustadträten Florian Schmidt und Jochen Biedermann aus Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln diskutieren wir über die weitere Entwicklung des Hermannplatzes.

  • Zeit: Dienstag, 4. Februar 2020 von 19:00 bis 21:00
  • Ort: Refugio Berlin, Lenaustraße 3-4, 12047 Berlin

 

  • Florian Schmidt, Stadtrat für Bauen, Planen und Facility Management in Friedrichshain-Kreuzberg
  • Jochen Biedermann, Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürger*innendienste in Neukölln
  • Susanna Kahlefeld, Sprecherin für Partizipation und Beteiligung der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus Berlin
  • Julian Schwarze, Fraktionssprecher von Bündnis 90/Die Grünen in der BVV Friedrichshain-Kreuzberg

 

Wir laden alle Interessierten herzlich zur Diskussion mit unseren grünen Abgeordneten und den beiden Baustadträten ein.

facebook

Veranstalterinfo