Zu Gast: Die Diakonie, Positionen zu Grundsicherung und Grundeinkommen

Adresse
Platz vor dem Neuen Tor 1
10115
Berlin
Mittwoch, Mai 16, 2018 - 19:00

im politischen Diskurs hat das Wort “Deutungshoheit” einen hohen Stellenwert. Es werden Begriffe, die nicht eindeutig definiert sind, mit der eigenen Interpretation unterlegt, um damit normative Fakten zu schaffen.

Einen ganz besonderen Vorstoß dieser Art hat unser Regierender Bürgermeister Michael Müller vor einigen Wochen unternommen: Er belegt den Begriff “Grundeinkommen” mit seiner Idee eines “solidarischen Grundeinkommens”, eigentlich ein alter Hut zur Wiederbelebung von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, auch häufig - und richtiger - unter dem Begriff “Bürgergeld” diskutiert ( Wer erinnert sich an den Versuch von Bad Schmiedeberg? Ein ganzes Dorf wurde zu sinnstiftender Arbeit animiert. ).Mit einem Grundeinkommen, das auch immer mit dem Wort "bedingungslos" verbunden ist, hat Müllers Vorschlag ganz und gar nichts zu tun. Alte Hüte werden wieder hervorgezaubert: ABM, 1-EURO Jobs, Bürgergeld etc..Es ist eine echte Nebelkerze. Aber sehr wirksam!

Wir wollen uns in unseren nächsten Sitzungen mit diesem Diskurs auseinandersetzen.

Deshalb freuen wir uns, dass Michael David, Sprecher der Diakonie und zuständig für Sozialpolitik und Ausgrenzung und Armut, zugesagt hat, in unserer nächsten Sitzung zum Standpunkt der Diakonie Deutschland zum Thema Grundsicherung und Grundeinkommen zu referieren. Michael war vor einigen Jahren im Vorstand des Kreisverbandes Steglitz Zehlendorf. Damals noch unter seinem früheren  Namen Michael Schröter.

Michael  wird auch auf die Müllerschen Vorstöße in Sachen “Solidarisches Grundeinkommen” Stellung nehmen.

Wir laden Euch daher herzlich ein  zu unserer nächsten Sitzung mit Michael David als Referent  in der Bundesgeschäftsstelle am

                                        Mittwoch, dem 16.05.2017 um 19:00

                                        Platz vor dem Neuen Tor 1

                                        10115 Berlin

(  Bitte Klingel am Eingang benutzen!  )

Nach der Sitzung sollte noch Zeit für ein gemütliches Beisammensein beim Italiener gegenüber sei.

Liebe Grüße

Jutta Wolff                 Joachim Behncke

 

Veranstalterinfo

Partei: