AG Grundsicherung & Grundeinkommen

Den kriegerischen Angriff auf die Ukraine verurteilen wir.

Ein friedliches Zusammenleben innerhalb und zwischen Staaten muss das oberste Ziel allen politischen Handelns sein.


 

Die AG Grundsicherung/Grundeinkommen wurde im Spätsommer 2004 gegründet, nachdem die Hartz-IV-Gesetze gerade den Bundesrat passiert hatten, um am 1.1.2005 in Kraft zu treten. Die GründerInnen der AG waren schon damals der Meinung, dass die Hartz-IV-Gesetze nicht die angemessene Antwort auf die Veränderungen in unserer Gesellschaft sind und dass es Alternativen gibt.

Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch, 27. April 2022, um 19 Uhr statt und behandelt den Mitgliederentscheid der Linkspartei zum Grundeinkommen.

Positionspapiere

Präsentationen

▶ ... werden demnächst hier verfügbar. ▼

Netzwerke

  • Grünes Netzwerk Grundeinkommen
  • Netzwerk Grundeinkommen mit vielen Erläuterungen und Materialien zum Grundeinkommen, hier findet sich auch eine kurze Darstellung der Idee Grundeinkommen mit den vier Kriterien:  individueller Leistungsanspruch | existenz- und teilhabesichernde Höhe | kein Zwang zur Erwerbsarbeit oder anderen Gegenleistungen | keine Bedürftigkeitsprüfung

Unser Thema

Auf der Bundesdelegiertenkonferenz im November 2020 haben Die Grünen ein neues Grundsatzprogramm beschlossen. Im Kapitel „Soziale Garantien“ steht seither der Satz: „Dabei orientieren wir uns an der Leitidee eines Bedingungslosen Grundeinkommens.“ (323)

Unser Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Frage, wie wir die angestrebte Transformation unseres Sozialstaats unterstützen können.

Treffen

Unsere Treffen finden in der Regel an einem 3. Mittwoch des Monats um 19 Uhr statt. Online unter https://konferenz.netzbegruenung.de/akgsge-berlin oder später wieder live in der Bundesgeschäftsstelle mit anschließendem Besuch einer Pizzeria.

Die Einladungen werden über eine Mailingliste verteilt, zur Eintragung könnt Ihr Euch beim Sprech-Team melden oder Euch auf der Seite https://liste.gruene-berlin.de/cgi-bin/mailman/listinfo/grundeinkommen.liste selbst eintragen.

Interessierte sind herzlich willkommen!

Uups, kein Eintrag vorhanden.

Mehr anzeigen