QueerGrüne stellen sich für Wahlkampf auf

Auf der gestrigen Sitzung der Landesarbeitsgemeinschaft QueerGrün von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Berlin wurden Maria Meisterernst und Ulli Reichardt als Sprecher*innen bestätigt. „Mit der fundierten, inhaltlichen Arbeit der letzten vier Jahre ist unsere LAG queerpolitisch umfassend gerüstet, um Berlins Vielfalt und Reichtum an queeren Lebensentwürfen weiter zu stärken“, erklärt Ulli Reichardt. „Unser Schwerpunkt wird vor allem auf der Weiterentwicklung der „Initiative Sexueller Vielfalt“ (ISV) liegen, die wir als Schlüsselprojekt ins Landeswahlprogramm einbringen“, ergänzt Maria Meisterernst.

Das Votum für die bündnisgrüne Landesliste zur diesjährigen Abgeordnetenhauswahl hat die Landesarbeitsgemeinschaft der bisherigen Sprecherin für Queerpolitik, MdA Anja Kofbinger, gegeben. Besonders ihr Engagement für die Belange von Trans* und Intersexuellen soll damit unterstützt werden. Das zweite Votum erhielt Sebastian Walter, der sich insbesondere für Jugendliche im Coming Out und queere Flüchtlinge einsetzen möchte.

Mit diesen Votenträger*innen hat die Landesarbeitsgemeinschaft zwei erfahrene Vorkämpfer*innen für queere Themen auf der Landesebene. Die bisher von Anja Kofbinger und Thomas Birk geleistete fachpolitische Arbeit soll durch diese Votenvergabe in der kommenden Abgeordnetenhausfraktion fortgeführt werden.

Wir werben für Unterstützung unserer Kandidat*innen!

(im Bild v.l.n.r.: Ulli Reichardt, Anja Kofbinger, Sebastian Walter, Maria Meisterernst)