Alle Nachrichten

Heute startet die Marketingkampagne der Berliner Stadtwerke „Wir sind das Volt!“. Unsere Koalition hat sich das Ziel gesteckt, Berlin zum Vorreiter für Klimaschutz und Energiewende zu machen. Das landeseigene Stadtwerk ist ein elementarer Baustein der Berliner Energiepolitik und eine grüne Erfolgsgeschichte.

Der Berliner Landesverband von Bündnis 90/Die Grünen sucht zum 1. November 2017 politisch interessierte und engagierte Menschen für ein Praktikum in der Landesgeschäftsstelle. Das Praktikum umfasst 38,5 Wochenstunden und wird für drei Monate angeboten. Bei längeren Pflichtpraktika besteht die Möglichkeit, den Praktikumszeitraum zu verlängern.

Seit Wochen diskutiert Berlin darüber, ob der Flughafen #Tegel offen bleiben oder schließen soll. Aber wie geht es eigentlich den 300.000 Menschen, die jeden Tag vom Fluglärm betroffen sind? Constanze Rosengart ist eine von ihnen. Mit ihrer ganz persönlichen Geschichte bittet sie die Berlinerinnen und Berliner: Stimmt am 24. September beim Volksentscheid mit „Nein“.

Gewalt hat in der demokratischen Auseinandersetzung nichts zu suchen. Ein solcher Vorfall darf sich nicht wiederholen. Die AfD ist selbst oft als lautstarker Kritiker bei Veranstaltungen anderer Parteien unterwegs. Bei eigenen Veranstaltungen reagiert sie dagegen mit erschreckender Grobheit und Gewalt gegen Andersdenkende.

"Es gibt kein größeres Armutsrisiko in Deutschland, als alleinerziehend zu sein. In Berlin beziehen 40 Prozent der Alleinerziehenden Hartz IV. Hier muss sich etwas ändern. Denn Kinderarmut ist die größte Ungerechtigkeit, die sich Deutschland leistet", so Lisa Paus im Tagesspiegel

Die Verkehrswende sichert unsere Mobilität und schützt das Klima.

Lisa Paus erklärt, warum für gute und faire Wohnungspolitik zu kämpfen eine Frage der Gerechtigkeit ist.

Deutsche Sippe auf der Kippe?

Diskussionsveranstaltung im taz Café - 14. September 2017, 19-21 Uhr

Mit dieser dreisten Nummer von Czaja und Co wird die direkte Demokratie pervertiert. Herr Czaja erkennt wohl langsam, dass er mit einem trügerischen Volksentscheid den Rechtsstaat nicht beiseiteschieben kann, also will er ihn nun abwählen lassen – doch auch Herr Czaja kann das Recht nicht außer Kraft setzen.

Auf Berliner Straßen ist es jeden Tag zu spüren: Unser Verkehrssystem gerät an seine Grenzen. Die Städte sind zugeparkt, die Kreuzungen vielerorts unsicher, klimaschädliche Emissionen nehmen weiter zu und der Verkehrsraum ist unfair verteilt. Das wird sich nun mit uns Grünen an der Regierung ändern. Das Mobilitätsgesetz ist die Kehrtwende in der Berliner Verkehrspolitik. Wir gehen weg von der blinden Auto-Fixierung und werden Berlins Verkehr neu ordnen. Dass dies bitter nötig ist, merken auch alle, die täglich mit ihrem Auto im Stau stehen

Aktuelles abonnieren