Für einen soliden und solidarischen ÖPNV

Zur Machbarkeitsstudie für die 3. Finanzierungssäule des ÖPNV, erklärt Werner Graf, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Berlin:

"Die Machbarkeitsstudie für eine ergänzende Finanzierung des Berliner ÖPNV ist ein wichtiger und guter Schritt hin zum öffentlichen Personennahverkehr der Zukunft. Und sie zeigt: Eine solidarische Umlagefinanzierung ist möglich! Wer den ÖPNV dauerhaft stärken will, muss nicht nur die Taktung erhöhen und das Angebot ausbauen, sondern auch die Finanzierung solidarisch und einfach gestalten. Je mehr Menschen den ÖPNV nutzen, desto besser für die Stadt, die anderen Verkehrsteilnehmer*innen und das Klima!

Die Ergebnisse der vorgelegten Studie ermöglichen es die Debatte über eine zukünftige Finanzierung des ÖPNV endlich auf Basis solider Daten zu führen. Dabei sollten das Wohl der Stadt im Fokus stehen, reflexartige Verweigerungshaltungen bringen uns nicht weiter. Die Belastung der Innenstadt durch private PKW ist zu hoch, als dass wir nicht mehr und mehr Alternativen attraktiver und besser machen müssen. Wer nicht mehr über einen Fahrschein und über Kosten nachdenken muss, ist schneller bereit das Auto stehen zu lassen. Und wenn sich Fußgänger*innen, Fahrradfahrer*innen und Nutzer*innen des ÖNPVs an den Kosten für Autobahnbau, Brückenrenovierungen oder der zur Verfügungsstellung öffentlichen Straßenlands beteiligen müssen, muss dies auch umgekehrt für den ÖPNV möglich sein."