Presse

Kontakt zur Pressestelle

Aktiv werden gegen Plastikmüll

Am Samstag, den 15. September, findet in Berlin der Aktionstag Plastikmüll statt. Der Landesverband Berlin von Bündnis 90/Die Grünen beteiligt sich mit mehreren Aktionen.

Terminhinweis: Die Geschichte der Umweltbewegung

Am 5. Oktober 2018 feiert BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Berlin das 40-jährige Grundüngsjubiläum der Alternativen Liste in Berlin. Bereits für Dienstag, den 11. September, lädt der Kreisverband Tempelhof-Schöneberg zu einer Diskussionsveranstaltung, um über die Geschichte der Umweltbewegung in Berlin zu diskutieren.

Aufruf zur Kundgebung: Rise for Climate

Die Klimakrise hat Berlin längst erreicht. Zuletzt war das deutlich zu spüren, als vor wenigen Tagen Brandgeruch über der ganzen Stadt lag, verursacht durch die von Trockenheit und Hitze begünstigten großflächigen Waldbrände in Brandenburg. Nina Stahr und Werner Graf, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Berlin, rufen daher dazu auf, die Kundgebung Rise for Climate zu unterstützen und den Druck auf die Bundesregierung zu erhöhen.

Abschluss der Mauerstreifzüge 2018

Am Samstag, 8. September 2018, findet der letzte diesjährige Termin der Mauerstreifzüge statt. Michael Cramer, MdEP und Mitglied der Fraktion der Grünen/EFA im Europäischen Parlament, führt die Tour ab 14 Uhr vom S-Bahnhof Wollankstraße zum Potsdamer Platz. Auch das „Parlament der Bäume gegen Krieg und Gewalt“, das an die Opfer der Berliner Mauer erinnert, wird auf der Tour besucht.

Grün auf Tour: Selbstbestimmt Leben in Berlin

Unter dem Motto "Selbstbestimmt Leben: Alle nach ihrer Fasson" stoßen Bündnis 90/Die Grünen Berlin dieses Jahr einen Debattenprozess in der Partei an und suchen verstärkt den Austausch mit zivilgesellschaftlichen Akteuren. Den Auftakt bildet eine Sommer-Tour, auf welcher der Landesvorsitzende Werner Graf eine Vielzahl von Berliner Akteuren besucht, Impulse aufnimmt und ins Gespräch kommt, wie ein selbstbestimmtes Leben für alle möglich ist.

Berlin wird Seehofers Masterplan so nicht umsetzen

Horst Seehofer fordert in seinem Masterplan eine Ausweitung der Abschiebehaft. Wir lehnen seine Politik der Abschottung und Ausgrenzung ab. Im Berliner Koalitionsvertrag haben wir festgehalten, dass es in Berlin keine Abschiebehaft geben wird. Daran wird sich auch nichts ändern. Abschiebehaft und Abschiebegewahrsam sind unangemessene Maßnahmen – statt sie auszuweiten, gilt es, sie abzuschaffen. Unsere Stadt bleibt bunt, solidarisch und weltoffen!

Werner Graf kommentiert Volksbegehren "Berlin Werbefrei“

Rund 40.000 gesammelte Unterschriften für die Initiative ‚Berlin werbefrei’ zeigen, dass eine Debatte über Werbung im öffentlichen Raum dringend notwendig ist. Wir begrüßen und unterstützen die Debatte und freuen uns, dass diese aus der Zivilgesellschaft heraus angestoßen wird. Das Berliner Stadtbild ist derzeit zu sehr von Werbung geprägt. Der öffentliche Raum in der Stadt gehört allen und die Berlinerinnen und Berliner wollen zurecht mitentscheiden, wie dieser Raum gestaltet wird.

Nina Stahr kommentiert Kita-Gipfel von Senatorin Scheeres

Die Kita-Krise hat in Berlin ein dramatisches Ausmaß erreicht. Nicht nur für Eltern und Kinder ist der aktuelle Zustand untragbar, auch die Erzieherinnen und Erzieher leiden unter der Situation. Wir müssen den Fachkräftemangel endlich konsequent angehen. Wenn wir mehr Menschen für den Erzieherberuf gewinnen wollen, müssen wir bessere Arbeitsbedingungen schaffen und für eine angemessene Bezahlung sorgen.

 abonnieren