Frauenpolitischer Brunch, 2.3.2019

"Wir fordern alles!"

Liebe Frauen,

in Kürze ist wieder Internationaler Frauentag, den wir 2019 in Berlin erstmals als Feiertag begehen. Gewohnt kämpferisch, auf der Straße und mit vielen politischen Forderungen. Mehr Infos dazu gehen euch demnächst gesondert zu. Wie jedes Jahr nehmen wir dieses Datum zum Anlass, euch zu einem Frauenpolitischen Brunch einzuladen.

2. März 2019, 10:30 - ca. 13:30 Uhr (Einlass ab 10 Uhr)

Restaurant LaLuz in den Osram Höfen (barrierefrei), Oudenarder Straße 16-20, 13347 Berlin-Wedding, U9 (Nauener Platz), U6 (Seestraße), Tramlinien 13 + 50

Unter dem Motto "Wir fordern alles!" wollen wir mit euch grundsätzliche Fragen diskutieren. Ausgehend von der Vision einer solidarischen und geschlechtergerechten Gesellschaft fragen wir:

  • Wie schaffen wir eine neue Solidarität unter Frauen, die über einzelne frauenpolitische Themen oder spezifische Forderungen hinausgeht?
  • Wie überwinden wir politische Differenzen zwischen Frauen, um uns als Frauen miteinander zu verbünden?
  • Was braucht es, um eine neue solidarische Frauenbewegung auf den Weg zu bringen?

Denn heute wie gestern diskutieren wir die gleichen Themen: gerechte Bezahlung, Anerkennung von Fürsorgearbeit, Schutz vor Diskriminierung und sexualisierter Gewalt, Stärkung von Kindern und Müttern und nicht zuletzt das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung. Lasst uns jetzt das große Ganze in den Blick nehmen: Es geht um neue Strukturen und einen neuen Gesellschaftsentwurf. Frauen sollen nicht länger um Gleichberechtigung kämpfen müssen, sondern selbstverständlich gleichberechtigt sein. Und zwar nicht nur auf dem Papier, sondern auch im Alltag.

Organisatorische Hinweise:

  • Der Landesverband lädt euch zum Essen ein und sorgt für vegetarische und vegane Speisen. Die Getränke sind von euch selbst zu bezahlen.
  • Anmeldung: Bitte bis 20. Februar über folgenden Link: gruene.berlin/anmeldung-frauenbrunch2019
  • Anmeldung Bedarf Gebärdensprachdometschung: nur noch bis zum 12.2. möglich
  • Kinderbetreuung: Meldet uns euren Bedarf bitte unbedingt bis spätestens 20. Februar. Später angemeldete Kinder können aus organisatorischen Gründen leider nicht berücksichtigt werden.

Wir freuen uns auf euch!

Mit bündnisgrünen Grüßen,

Nina, Ina, Anja und Hanna

Eure Frauen aus dem Landesvorstand