Vorstandswahlen: Grüne Berlin bestätigen Vorsitzende

Nina Stahr (36) und Werner Graf (38) sind für zwei weitere Jahre Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Berlin. Das haben die Delegierten auf dem Parteitag am Samstag, den 24. November 2018, beschlossen. Nina Stahr erhielt 89 Prozent der Stimmen, Werner Graf erhielt 88 Prozent. Zwei Jahre nach ihrem Amtsantritt wurden die beiden damit deutlich im Amt bestätigt.

Auch der Schatzmeister Henning Bublitz sowie die Beisitzerinnen und Beisitzer Andreas Audretsch, Anja Engelmohr und Hanna Steinmüller wurden erneut gewählt. Die frauen- und geschlechterpolitische Sprecherin Rhea Niggemann trat nicht mehr zur Wahl an. Der Landesvorstand dankte ihr für ihr großes Engagement und ihren Einsatz für die Partei. Neue frauen- und geschlechterpolitische Sprecherin ist Ina Rosenthal.

Zu ihrer Wahl erklärt Nina Stahr:

"Wir sind angetreten, diese Stadt gerechter, nachhaltiger und offener zu machen. Aber gerade bei der Gerechtigkeit bleibt noch viel zu tun. Jeder sechste Mensch in Berlin ist von Armut bedroht oder betroffen. Das müssen wir endlich ändern – und dafür kämpfe ich! Außerdem stehe ich für eine vielfältige und solidarische Gesellschaft. Den Ewiggestrigen, die unsere Demokratie untergraben wollen, werde ich mich entschieden entgegenstellen.“

Zu seiner Wahl erklärt Werner Graf:

"Es geht gerade um nichts weniger als die Frage, wohin sich unserer Gesellschaft entwickelt: Zurück in nationale Schützengräben oder hin zu einer transnationalen, solidarischen Gesellschaft. Für uns ist klar: Wenn die einen zündeln und den Brand beschleunigen, dann sind wir der Feuerlöscher für unsere Demokratie! Wir sind die Partei der progressiven Veränderung. Die Energiewende, die Ernährungswende, die Verkehrswende: Wir haben bereits viele Strukturen verändert. Jetzt gilt es, unsere Politik auch auf die Straße zu bringen. Besonders kämpfen werde ich in den nächsten zwei Jahren für bezahlbaren Wohnraum und den sozialen Zusammenhalt in unserer Stadt.“